Montag, 19. Dezember 2011

Welche Ausrede hast du heute?

„Alles wird teurer, nur die Ausreden werden billiger.“
Rudolph Bernhard

Der letzte Schulmontag im Jahr 2011. Welch Freude. Für alle Beteiligten. 
Heute musste meine Klasse einen Test in Erdkunde schreiben. Davor muss ich aber klären, wer warum zu spät kam. Warum ist eigentlich total egal. Zu spät ist zu spät. Aber wer weiß, vielleicht sind jemandem Außerirdische begegnet oder so. Es kommt besser, als erwartet.
Max, zur 3. Stunde!! Hat dein Wecker den Geist aufgegeben?“
-“Ähm, nein. Meine Katze wars.“
Was??“
-“Ich hab echt den Wecker gestellt. Aber in der Nacht hat sich meine Katze auf den Wecker gelegt. Also habe ich den nicht gehört. Istso.“ Das soll er mal seinem zukünftigen Arbeitgeber sagen. Oh man, was soll ich bloß mit diesen Unzuverlässigunpüntlichmirallesegalschülern machen? Keiner wars. Schon gar nicht man selbst. Komisch, dass ich es schaffe, jeden Tag um 7 Uhr in der Schule zu stehen.
"Özgür, warum sitzt du nicht auf deinem Platz?"
- "Aber ich will nicht neben der sitzen. Betül ist Radio."
"Was ist sie?"
- "Radio, sie ist wie Radio! Sie singt so ohne Pause und sie nervt mich übertrieben!!" Ich bringe Özgür doch dazu, sich neben Betül zu setzen. Ein Sieg mehr. 
Test ausgeteilt. "Ihr braucht kein zusätzliches Blatt, alle Fragen werden auf diesem Blatt beantwortet!" 
René: "Brauchen wir noch ein Blatt??"
- "Neeeein!!!" 
Aufgaben noch einmal erklärt. „Ab jetzt sagt niemand etwas, ansonsten Arbeit abgeben und eine 6 kassieren.“ Justin hat eine Riesenidee: „Wer ab jetzt was sagt, ist ein Hurensohn.“ 1 Minute herrscht Ruhe, bis Christina sich unbedingt mitteilen muss. -„Ey Scheiße. Ich hab so verkackt. Da war ich gar nicht da.“ Vorbei, die Klasse kriegt sich nicht mehr ein: „Christina, du Hurensohn (die weibliche Form klingt ja auch so komisch), du hast geredet!!“ Can meldet sich: „Was soll ich machen?“ Ich erkläre ihm die erste Aufgabe detaillierter. -„Ey, voll unfair, Mrs. Johnson, warum kriegt er Hilfe und ich nicht?“ Auf dieses Kommentar gehe ich erst gar nicht ein. Ruhe ist herrlich. 10 Minuten später. Christina meldet sich zu Wort. „Darf ich abgeben? Ich weiß nix mehr.“ Klar. Deine Note.
Nach 30 Minuten muss jeder abgeben. War ja auch nur ein Test. Dann kann ich ja schon mal einen Ausblick für 2012 geben. 
 
Nächstes Jahr ist in Ethik 'Jugendstrafrecht' als Thema geplant. Deswegen werden wir uns ein paar Verhandlungen im Amtsgericht anschauen.“ 
-“Wallah, einen Tag keinen Unterricht?! Mies geil, kein Museum. Andere gehen immer Kino, Bowling undso. Wir gehen immer Museum. Toooodeslangweilig. Gehen wir morgen?“
"Neeein, nächstes Jahr erst. Hast du nicht zugehört?"
-“Sehen wir dann dort diese Barbara?“
Barbara Salesch? Ich glaube nicht.“
-“Mrs. Johnson, wie viel verdient ein Rischter?“
Hmmm, keine Ahnung. 4000 €?!“
-“Cüüüs, sooo viel? Isch werd Rischter. Muss ich dann studieren?“ (Wenigstens nicht Rapper)
Zuerst brauchst du Abitur.“
- „Oh.“
Dann musst mindestens 5 Jahre studieren und am Ende eine richtig große Prüfung ablegen.“
- „5???“
Dann musst noch 2 Jahre unter Aufsicht arbeiten und dann noch mal eine Riesenprüfug machen.“
- „Übertrieben viel. Isch werd doch kein Rischter.“ Stimmt. Ich muss ihm zustimmen.
In dem Moment klingelt es. Trifft sich gut. Eigentlich wollte ich dieses Jahr nicht mehr über Berufe reden. Eigentlich nie wieder.
Zwei Stunden später treffe ich Aylin auf der Treppe. - „Haben Sie schon korrigiert?“ Natürlich. In Wirklichkeit bin ich Superman. Es weiß bloß keiner.
Ich gehe jetzt nach Hause. Korrigieren. Es bleibt spannend, kann jemand die Ausrede von heute überbieten?


Kommentare:

  1. Die Ausreden zu überbieten ist gar nicht so einfach (insbesondere das mit der Katze ist ja der Wahnsinn!). Aus meiner Schulzeit habe ich noch zwei Entschuldigungen in Erinnerung, die die Lehrer nicht unberührt ließen:

    4. Klasse, Junge kommt völlig verschlafen in den Raum. "Wieso kommst du so spät?" Antwort: "Ich brauchte meinen Schlafen!" Danach gab es eine (lange) Predigt.

    5. Klasse, Mädchen kommt irgendwann in die Stunde. "Warum kommst du erst jetzt?" Antwort: "Ich musste noch die Kühe melken." Hier war die Lehrerin eher verblüfft.

    AntwortenLöschen
  2. Du, Mrs. Johnson.
    Keine Comic Sans, bitte.
    Danke.

    AntwortenLöschen
  3. Ich werden auch keinen Rischter. Zu lange musste ich studieren!

    AntwortenLöschen
  4. Ein Kumpel kam (damals als wir Oberstufenschüler waren) eine halbe Stunde verspätet zum Unterricht und begann tatsächlich mit den Worten: "Wissen sie, da war dieses riesige Raumschiff..."

    AntwortenLöschen