Donnerstag, 26. Januar 2012

Schon wieder Konflikte. Oder immer noch.


An die Adresse der politischen Führer auf diesem Planeten, die Konflikte säen wollen [...], sage ich: Denkt daran, dass eure Völker euch daran messen, was ihr schafft, und nicht daran, was ihr zerstört.“
Barack Obama



Die Mathekollegin empfängt mich mit einem Lächeln. Sie beginnt den Satz mit „Deine Klasse...“. Ich ahne Schlimmes. Aber nein! „Deine Klasse war heute echt super! Alles, was ich geplant habe, funktionierte. Haben die echt gut gemacht!“ Jubel. Freude. Sprünge. Aber... sie fährt fort. „Die Spezialisten waren ja auch nicht da. 10 Leute haben in der 1. Stunde gefehlt.“ Wut. Enttäuschung. Alles wie immer. Sieben Schüler verspätet. Drei haben den ganzen Tag gefehlt.

Ich komme in die Klasse und sehe... Kulisse für einen James Bond-Film. Mindestens. Paar Tische umgeschmissen, Stühle auf dem Boden. Bücher sowieso. - „Mrs. Johnson. Bevor Sie was sagen. Ich wars.“ Boah ist Abdul heute mutig!
Was genau ist denn hier passiert???“ Reine Höflichkeitsfrage, ich will es gar nicht wissen.
- „Ich wurde gejagt und musste flüchten. Mies schnell.“ Ok, ich lag doch richtig mit James Bond. „Er denkt, er ist Schwarznegger. Den kennen Sie doch? Der hat in ihrer Zeit gelebt, so neunzehnhundertpaarundsiebzig.“ 1. Nicht übertreiben. 2. Schwarznegger lebt noch. 3. Wer hat dich denn nun gejagt? 
 - „Und er hat mir pussische Gewalt gemacht.“ Ähm, meinst du vielleicht physische oder psychische Gewalt?

Heute geht es weiter. Wir überlegen, wie man Konflikte lösen könnte- auch am zukünftigen Arbeitsplatz.“
Plötzlich springt Abdul auf. Er kreuzt die Beine und hält sich am Schritt. - „Mrs. Johnson, ich hatte schon heute Konflikt. Justin hat mir in der Pause in meine Kronleuchter geschlagen! Hatte auch was mit der Flucht vorhin zu tun.“ Da er noch vor 5 Minuten mit ca. 10 km/h durch den Flur gedüst ist, kann es nicht so schlimm gewesen sein. - „Ey Mrs. Johnson, krieg ich kein Mitleid? So armer Abdul und so?“ Emre ist schneller mit der Antwort. - „Für Syrier gibt es kein Mitleid!“ Da habe ich mir ja genau das richtige Thema für heute ausgesucht. Fallbeispiele live. 1000 Mal besser als irgendein Arbeitsblatt.

Ihr braucht ein kariertes Blatt, um eine Tabelle zu zeichnen!“
- „Wie Tabelle?“
Eine Tabelle. 13 Zeilen und 2 Spalten. Für 26 Buchstaben. Am Ende solltet ihr 26 Kästchen haben. In jedes kommt ein Buchstabe- A bis Z.“
- „So Quadrate?“
Nicht wirklich.“
- „Wir machen so Zweitklassensachen hier.“ Richtig. Und warum bekommt der größte Teil dieser Klasse diese Zweitklassensache nicht hin? Nächstes Mal kopiere euch eine Tabelle. Besser für meine Nerven.
- „Was sollen wir machen?“
- „Hä? Ich verstehe nicht. Wie soll ich das machen?“ Bezaubernde Jeannie, ich brauche dich wieder.
20 Minuten vergehen, bis jeder die Tabelle in seinem Hefter hat. Ich kann zufrieden sein, dauerte schon mal länger.
Die Überschrift schreibt ihr in einer leuchtenden Farbe. Etwas buntes bitte.“
- „Geht auch mit Bleistift?“
Was genau hast du an dem Wort 'bunt' nicht verstanden? Hast du keine Buntstifte mit?“ Große Augen.
- „Doch doch, ich hab so 2 bis 4 Farben.“
Jetzt überlegt ihr euch zu jedem Buchstaben einen Stichpunkt zum Thema 'Konflikte lösen'.“
- „Geht bei 'H' Hurensohn?“
Du sollst dir was zum lösen der Konflikte überlegen, nicht zum provozieren!“
- „Iiihhhh, wie sie übertreibt. Ich hab ja nicht anal gesagt. Geht auch eigentlich.“ Ja, aber nicht in diesem Zusammenhang. Was haben die alle eigentlich mit diesem 'anal'?? Langsam ist der Witz ausgewitzelt. Zeit, sich einen neuen Scherz zu überlegen. Und diesmal bitte einen wirklich witzigen!
- „Bei 'M', kann ich 'Mutter holen' schreiben?“
Zum Glück ist Justin heute ausnahmsweise in der Klasse. - „Du Knecht. Willst du deiner Mutter einen runterholen? Haben Sie gehört, was er gesagt hat? Diese Missgeburt.“ Justin lacht und lacht und lacht. Und mit ihm die Hälfte der Klasse. Ich sollte einen Wettbewerb ausrufen. Wer schafft es, die meisten Schimpfwörter in einem Atemzug zu sagen.

Morgen gibt es Zeugnisse. Mal schauen, wer dann immer noch was zum lachen hat.“
- „Also mein Zeugnis können Sie behalten. Brauche ich nicht.“ Can scheint zu ahnen, was er da morgen zu Gesicht bekommt. „Ich war einfach zu gebildet für Grundschule, dann hat mich Grundschule direkt Oberschule geschickt. Können wir nach den Ferien auch Ausflüge machen? So 3 in einer Woche?“ Dazu fällt mir nicht mal in Gedanken ein Kommentar ein. Und das muss schon was heißen.

P.S.: Ich glaube, ich habe endlich verstanden, wie das hier mit den Schriften funktioniert. :)

Kommentare:

  1. Pussische Gewalt! da bin ich an meine Grenzen gekommen! Beste Grüße , die Herzogin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt schon an die Grenzen gekommen? Da gibt es viele weitere Wortschöpfungen...

      Löschen