Montag, 6. August 2012

In sechs Wochen um die Welt


"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus

Neues Jahr, neues Glück. Alles total aufregend. Neue Klasse, neue Gesichter, alte Sprüche. Es sind zwar nur sechs Wochen vergangen, aber irgendwie erscheinen sie alle größer.
Hoffentlich auch vernünftiger. Das erste Anzeichen dafür kam gleich morgens früh. Alle waren pünktlich. Alle. Nur Isabel fehlte, aber entschuldigt. Sofort schreit Önder: -"Mrs. Johnson, die schwänzt bestimmt, die ist noch Türkei."
"Nein, Isabel ist entschuldigt."
- "Önder, du Spasst, die ist doch gar nicht Türke, was soll die Türkei fahren?" Mirko grinst über beide Ohren, als hätte er gerade etwas weltbewegendes ausgesprochen.
- "Aaaaler, dein Earny? (von Ernst) Meinst du, in deine Scheißland fahren nur Mazedoniker? Du kannst doch heute fahren, wo du willst! Kein Plan, ey..."
"Jungs, beruhigt euch, Isabel fehlt entschuldigt. Wie ich bereits erwähnte, übrigens." Beide rollen mit den Augen. In diesem Moment schaltet sich Jannes ein.
- "Also, Mrs. Johnson, ich würd das noch mal prüfen. Man weiß nie, was die Schüler heutzutage so machen!"
"Danke für diesen hilfreichen Tipp, werde ich unbedingt machen."
- "Gerne doch. Soll ich Ihnen was abnehmen, Tür aufhalten, helfen oder so?" Der Schleim tropft schon von der Unterlippe.
"Es wäre sehr hilfreich..." Ich kann den Satz nicht zu Ende führen, denn Jannes steht mit großen Augen und aufgerissenem Mund vor mir. - "Ja? Was soll ich machen?"
"Es wäre sehr hilfreich, wenn du dich einfach hinsetzt und was zum Schreiben rausnimmst."
- "Oh man..." Paar Sekunden vergehen, Jannes rührt sich nicht.
"Stift? Papier? Irgendwas?"
- "Keine Panik, hab mich um alles gekümmert. Timm hat alles für mich mit." Diesmal bin ich es, die mit den Augen rollt. Fängt ja gut an.
- "Mrs. Johnson, nur dass Sie wissen. Weil wir ja alle neu sind. Timm mit zwei 'M' am Ende."
"Habe ich schon auf der Liste gesehen!"
- "Ja, weiß ich mit der Liste. Aber nicht vergessen, ja?"
"Ja und du schleppst nichts mehr für Jannes, ok? Er soll sein eigenes Zeug mitbringen, ja?"
- "Ja." So funktioniert geben und nehmen eben.

Önder war die Redepause wohl schon zu viel.
- "Mrs. Johnson, waren Sie auch Urlaub?"
"Ja!"
- "Waren Sie auch Türkei?"
"Warum auch? Warst du in der Türkei in den Sommerferien?"
- "Nein man, ich war irgendwo in Deutschland. Meine Mutter hat mich gezwungen. Mies langweilig. Ich schwör auf alles, ich wollt wieder Schule haben!"
"Das freut mich ja zu hören. Also, warum 'auch' Türkei?"
- "Na, weil Isabel auch Türkei ist."
"Sie fehlt entschuldigt!!!"
- "Ah so ja. Vergessen."
"So jung und schon so vergesslich? Hoffentlich vergisst du nicht, was du dir letztes Jahr vorgenommen hast! Wird dieses Jahr besser als das letzte?"
- "Inshallah." Das hätten wir also auch geklärt. Bleibt nur noch eins.
"Mrs. Johnson, Sie haben immer noch nicht gesagt, wo Sie Urlaub waren! In Ihre Heimatland?"
"Nein."
- "Frankreich?"
"Nein."
- "Amerika?"
"Nein."
- "Aaaaaler, was gibt's denn noch?" Ok... morgen lernen wir erst einmal die Weltkarte auswendig.
- "Bist du dumm Junge? Such dir Hobbies! Es gibt noch Tausendmillionenfünfzig andere Länder! Waren Sie in Equador, Australien, China, England, Libanon, Kosovo, Serbien, Malta?" Nicht schlecht, Antonio...
"Nö."
- "Eyyyy, sagen Sie ma! Voll unfair sind Sie. Haben Sie Mondreise gemacht???"

Schön, wieder hier zu sein. Mitten im Leben.




Kommentare:

  1. Nicht Mondreise, Frau Rapper. Sagen Sie, Sie seien eben auf dem Mars gewesen, mit dem neuen Papa-, nein Marsmobil.

    AntwortenLöschen
  2. Es ist immer wieder schön, wenn man weiß, dass man in der Schule angekommen ist, nicht wahr? ;)

    AntwortenLöschen